Der Weg zum Ausweis


Der Weg zur Prüfung

1. Anmeldung ausfüllen
Bitte füllen Sie das Formular “Gesuch um Erteilung eines Lehrnfahrausweises” aus. (Link zum Strassenverkehrsamt ZH).
(Link zum Strassenverkehrsamt AG). Mit dem ausgefüllten Formular gehen Sie persönlich zur Gemeindeverwaltung ( Einwohnerkontrolle ). Bitte nehmen Sie Ihre ID-Karte oder Pass mit ( Ausländer mit Ausländerausweis ) um Ihre Angaben bestätigen zu lassen.

2. Nothelferkurs
Lebensrettende Sofortmassnahmen (Nothelferkurs)
Bewerber um den Führerausweis der Kategorien A, B, A1 und B1 haben bei der Anmeldung zur Theorieprüfung den Nachweis über den Besuch eines Nothelferkurses (bei einer vom Bund anerkannten Organisation) zu erbringen. Der Kursbesuch darf nicht länger als sechs Jahre zurückliegen. Wer schon einen Führerausweis für eine der genannten Kategorien besitzt, ist von einem neuerlichen Nachweis befreit. Ärzte. Pflegepersonal mit Diplom, Armeeangehörige der Sanität und des Luftschutzes sowie Zivilschutzangehörige mit eigentlicher Sanitätsausbildung sind vom Kursbesuch befreit.

3. Basistheorie
In unserem Theorielokal können Sie sich auf die Theorieprüfung vorbereiten. Wenn Sie die Fragen sicher beantworten können, melden Sie sich zur Theorieprüfung an.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie den Lernfahrausweis.

4. Fahrstunden und Verkehrskundeunterricht (VKU)
Melden Sie sich bei mir zur Fahrstunde an. Gleichzeitig sollten Sie mit dem Verkehrskundeunterricht beginnen.
Nach absolviertem Verkehrskundeunterricht und genügend Fahrpraxis, melde ich Sie zur praktischen Fahrprüfung an.

Nach bestandener Prüfung haben Sie den Weg zum Ausweis geschafft.